Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Was sind Wespen?

So manchen können sie sommertags den letzten Nerv rauben. Wespen rangieren auf der Hitliste der lästigen und teilweise gefährlichen Tiere ganz oben. Pünktlich zur Terrassensaison erscheinen die Plagegeister regelmäßig am sommerlichen Speisentisch und verderben einem die Freude an Kaffee und Kuchen. Die Jungköniginnen aus dem Vorjahr fangen etwa im März/April mit dem Bau eines eigenen Nestes an. Ab Juni dann beginnen die Königinnen mit der Aufzucht von Arbeiterinnen, die sie beim Ausbau der Nester und Vergrößerung der neuen Insektenstaaten fleißig unterstützen. Bis Oktober kann ein einzelnes Nest bis auf mehrere Tausend Tieren anwachsen. Ab Mitte August folgt zusätzlich die Aufzucht von Männchen (stachellose Drohnen) und neuen Jungköniginnen. Die befruchteten Jungköniginnen suchen noch vor dem ersten Frost einen geeigneten Unterschlupf zum überwintern und gründen im nächsten Frühling ein neues, eigenes Volk. Das führt dazu, das ein nicht beseitigtes Wespennest im darauf folgenden Jahr noch mehr Wespennester nach sich zieht. Zur Larvenaufzucht benötigen Wespen bis etwa Mitte August einweißhaltige Nahrung wie Larven anderer Arten und sonstige Insekten. Danach bevorzugen Sie Fallobst und andere kohlenhydratreiche Nahrung (zuckerhaltige Getränke, Kuchen etc.). Wespennester kommen vor als Erdwespennest im Boden (ugs. Erdwespen), in dunklen Hohlräumen, an Gebäuden oder auch freihängend in Büschen oder Sträuchern.

Vorsichtsmaßnahmen:

Nest im Pflanzkübel...

1. Heftige Bewegungen und Bodenerschütterungen (z. Bsp. Rasenmähen, Springen) in Nestnähe vermeiden.

2. Einflugschneisen von Wespennestern meiden.

3. Kleinkinder und ältere Menschen unbedingt von Nestern fernhalten.

4. Direkte Berührungen des Nestes mit Gegenständen oder Wasser auf jeden Fall vermeiden.

5. Keine Insektenbekämpfungsmittel einsetzen.

Im Notfall:

... unter Gehwegplatten.

Wespennester immer fachgerecht bekämpfen lassen! Versuchen Sie keinesfalls selbst, gegen diese wehrhaften Insekten vorzugehen! Überlassen Sie die Beseitigung eines Wespennestes nur geschultem Fachpersonal.


© Extermina GmbH